Konfirmationen 2020 - Termine und Konfirmand*innen

Es darf nur in kleineren Gruppen konfirmiert werden. Die Konfirmand*innen sitzen mit ihren Familien in einer Bank. Pro Familie können sieben Personen plus Konfirmand*in zusammensitzen. Zum Einsegnen kommen maximal zwei Konfirmand*innen im Abstand von 1,5 m nach vorne. Sie werden einzeln eingesegnet. Der gemeinsame Ein- und Auszug muss leider entfallen.

 

Samstag, 26.9., 10 Uhr:
Taale Bennje
Maline Meyer
Anneke Strohschnieder
Jette Wiese
Michel Heidenreich

 

Samstag, 26.9., 12 Uhr:

Hennes Bredehorn
Leon Brunken
Filip Koch
Jannik Spechtels
Tobias Stövhase

 

Sonntag, 27.9., 10 Uhr:
Tjada Albers               
Lotta Fastenau
Elena Gädeken
Pia Potschien

Emma Röben

Max Röben

Heiko Spechtels

Tassilo Tönjes

 

Sonntag, 27.9., 12 Uhr:
Jonas Bredehorn
Lennard Köhler

Tarek Löhmann

Paul Mutzke
Milian Neumann

Erik Pedersen

Sarah Riedel

Lotta Wagner

 

Konfirmation

Wenn ein kleines Kind getauft wird, entscheiden darüber die Eltern, Patinnen und Paten. Die Konfirmandenzeit gibt Jugendlichen die Gelegenheit, sich mit dieser Entscheidung selbst auseinander zu setzen und etwas über die Bedeutung des christlichen Glaubens für ihr eigenes Leben und für das Miteinander von Menschen zu lernen. Dabei steht nicht nur die biblisch-kirchliche Tradition im Mittelpunkt, sondern Erfahrungen und Lernprozesse, die diese mit der Vielfalt der Persönlichkeiten und Lebenswelten der Jugendlichen verknüpfen. Denn die Konfirmandenzeit bietet eine Chance, Jugendliche bewusst in einem sensiblen Alter zu begleiten und ermutigende Erfahrungen mit dem Glauben zu ermöglichen. Jugendliche erfahren Gemeinschaft und Akzeptanz, so wie Orientierung durch den Glauben.

Informieren Sie sich unter "Anmeldung der neuen Konfirmanden" über das neue Konfirmandenmodell in Neuenburg

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken