Der Gemeindekirchenrat

Im Gemeindekirchenrat leiten die Kirchenältesten, in anderen Regionen auch Presbyter genannt, gemeinsam mit den Pastoren die Kirchengemeinde.


Dabei steht das Gemeindeleben im Vordergrund. Die Entscheidungen des Gemeindekirchenrates geben die Ziele vor, nach denen die Kirchengemeinde ausgerichtet werden soll, sie bestimmen (im Rahmen der Kirchenordnung) die Gestaltung der Gottesdienste mit, legen die Rahmenbedingungen für die Führung des Friedhofes fest und kümmern sich um den Zustand der Gebäude. Daneben sind sie für die Geschäftsführung und den Haushalt der Kirchengemeinde verantwortlich.

Die Kirchenältesten werden für 6 Jahre in dieses Ehrenamt gewählt.

Nicht nur im Gemeindekirchenrat, sondern gerade auch in den von ihm gebildeten Ausschüssen, werden zahlreiche Aufgaben wahrgenommen. Dort werden laufende Aufgaben durchgeführt, um das Gemeindeleben zu erhalten und voran zu bringen. Auch die Überwachung des Friedhofes, die Gestaltung der Gottesdienst und vieles mehr wird in den Ausschüssen verantwortlich wahr genommen. Die Ausschüsse bereiten Beschlüsse des Gemeindekirchenrates vor.

Der Gemeindekirchenrat in Zetel tagt an jedem 2. Dienstag eines Monats ab 19.30 h in öffentlicher Sitzung im Martin-Luther-Gemeindehaus Zetel.


  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken