"Das Redaktionsteam des Gemeindebriefes HaltePunkte""

Viermal im Jahr erscheinen unsere HaltePunkte in der Friesischen Wehde. Als gemeinsamer Gemeindebrief der drei Kirchengemeinden Bockhorn, Neuenburg und Zetel dokumentiert er die Kirchlichenzusammengehörigkeit innerhalb der Friesischen Wehde. Ein übergeordnetes Leitthema gibt jedem Gemeindebrief einen besonderen Schwerpunkt. Neben einem geistlichen Wort und einem theologischen Informationsartikel zum Thema berichtet der Gemeindebrief über Veranstaltungen und Projekte der drei Gemeinden.
Das Redaktionsteam besteht aus Gemeindegliedern, Gemeindekirchenratsmitglieder und Pastorinnen und Pastoren aus den drei Kirchengemeinden. Das Team trifft sich alle drei Monate um ein neues Thema auszuarbeiten, vorzubereiten und zu gestalten.


Zum Readaktionsteam gehören:
für Bockhorn Pastorin Ute Ermerling, Pastorin Annemarie Testa, Andrea Bartels und Margrit Hayen.
Für Neuenburg Pastorin Natascha Hillje-von Bothmer, Cai-Olaf Wilgeroth und Dominik Thaden.
Zetel wird von Pastor Michael Trippner und Kai Jäkel vertreten.


Wer Lust hat über Gott und die Welt zu schreiben und in unserem Team mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen.
Anfragen, Ideen, Wünsche wie auch Unmut rund um den Gemeindebrief können Sie per Email unter HaltePunkte@No Spamgmx.de  los werden. Herr Dominik Thaden und Herr Kai Jäkel setzen sich damit auseinander und melden sich ggf. bei Ihnen.

 

 

Abschied von Redakteurinnen

v. li.: Britta Hansen-Maschke, Heike Benner (Foto: J. Benner)

Über 15 Jahre lang haben sie den Gemeindebrief redaktionell geleitet und das Layout gestaltet. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um aufzuhören und die redaktionelle Arbeit in neue Hände abzugeben. Die Kirchengemeinden der Friesischen Wehde danken Heike Benner und Britta Hansen-Maschke sehr für ihren langjährigen und unermüdlichen Einsatz für den Gemeindebrief.
Die Gemeinden Bockhorn, Neuenburg und Zetel brachten jeweils ihre eigenen Gemeindebriefe im DIN A5 Format heraus ehe 2007 der Gemeindebrief  HALTEPUNKTE für die gesamte Friesische Wehde startete. Heike Benner und Britta Hansen-Maschke waren Frauen der ersten Stunde.
 Dass Gemeindeglieder über alles informiert sind, was in der Gemeinde läuft; dass überregionale relevante kirchliche, wie politische Themen aufgegriffen werden; dass der Inhalt graphisch ansprechend und abwechslungsreich gestaltet zu einem Blickfang für die Leserinnen und Leser wird, war jederzeit Anliegen und Ansporn von Heike Benner und Britta Hansen-Maschke.
In einem Gottesdienst am Sonntag, den 11. Oktober 2015, 10 Uhr, in der St. Martins-Kirche in Zetel wollen wir Heike Benner und Britta Hansen-Maschke für Ihren persönlichen Einsatz danken und sie mit Gottes Segen aus dem Redaktionskreis verabschieden.
Außerdem stellt sich ein neues Mitglied – Kai Jäkel – in der Redaktion vor.

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken